25.10.2016
Deutscher Umweltpreis 2016
Kreislaufwirtschaft im Bauwesen: Verwerten vor Deponieren

In einer ganz anderen Branche wirken die beiden anderen diesjährigen Umweltpreisträger: „Sie haben eingefahrene Strukturen in der Rohstoffwirtschaft durchbrochen und dem Grundsatz ‚Verwerten vor Deponieren‘ eine neue Qualität verliehen. Mettke und Feeß gelten als aktive Mitstreiter der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen und sind damit nicht nur Vorbilder, sondern auch Vorreiter für eine gesamte Branche. Sie haben Beton, den Baustoff des 20. Jahrhunderts, auf bemerkenswerte Weise umweltverträglicher gemacht.“- So würdigte Bottermann Mettke und Feeß. [...]
 
18.10.2016
100 Betriebe für Ressourceneffizienz
Im Bereich Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden wurden wir ausgezeichnet und gehören zu 100 Ressorceneffizienz Betrieben in BW. [...]
 
02.09.2016
"Sand - der unterschätzte Rohstoff
Feess im ZDF: „Sand - der unterschätzte Rohstoff“ lautet der Titel einer Umweltdokumentation, die am Sonntag, den 11. September 2016 von 16:30 - 17:00 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird. Mit dabei ist das K... [...]
 
04.07.2016
Die Grünen Engel 2016
Mit Pioniergeist und Innovationswillen hat das baden-württembergische Unternehmen Heinrich Feeß GmbH seit 2015 als erstes Unternehmen in Deutschland die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung von Recyc... [...]
 
30.07.2015
Aus Bauschutt wird Beton
Weniger Beton, der mit Sand und Kies aus Baggerseen hergestellt wird... [...]
 
19.05.2015
Beton aus Bauschutt
Noch ist der Recyclingbeton ein Nischenprodukt. Jährlich fallen über 50 Millionen Tonnen Bauschutt an. [...]
 
01.04.2015
Selbst die Kapazitäten an Kies sind begrenzt
Recycling-Beton ist noch nicht sehr populär

Wenn es nach Knappe ginge, würde der R-Beton auch in Deutschland verstärkt zum Einsatz kommen. Und er zählt gute Gründe dafür auf, als der Umweltmi... [...]
 
11.02.2015
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
Unsere Rezyklierte Gesteinskörnung wurde vom DIBt geprüft und die Eigenschaften bestätigt! [...]
 
22.01.2014
Ebenerdiger Weg ersetzt alte Brücke
Seit Jahren schon war die Fußgängerbrücke zwischen Bulkesweg und Teck-Realschule in Kirchheim Gegenstand heftiger Diskussionen. Zum einen ist unter ihr schon lange kein Zug mehr durchgefahren, sodass die Brücke eigentlich gar keinen Sinn mehr hatte. Und zum anderen hätte sie wegen Baufälligkeit ohnehin bald gesperrt oder abgerissen werden müssen. Diese Woche nun kommt das endgültige Aus für das Bauwerk. [...]
 
17.01.2014
Die Abrissarbeiten am Hirschpost-Areal haben begonnen
Startschuss für die Neubebauung des Neuffener Hirschpost-Areals: Bürgermeister Matthias Bäcker setzte sich am Mittwoch selbst ans Steuer des Abrissbaggers um die ersten Mauern auf dem Gelände einzureißen. [...]
 

nächste Seite »

 

News-Infos
28 Nachricht(en) auf 3 Seiten
Seiten: 1 | 2 | 3
 
nächste Seite »
Heinrich Feeß GmbH & Co. KG
73230 Kirchheim/Teck

Telefon: 07021-98598
Telefax: 07021-83123

E-Mail: info@feess.de
Internet: www.feess.de