Die Firmenphilosophie

Angesichts sich verdichtender Ballungsräume und knapper werdender
Ressourcen ist unser Anspruch bei Feess klar: Es muss gelingen, bestehende Wertstoffe so weit wie möglich wieder dem Wirtschaftskreislauf
zuzuführen. Das spart Rohstoffe, Deponiefläche und Transportkosten und ist damit nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll.



Schon vor rund zwanzig Jahren erkannte Geschäftsführer Walter Feeß
das enorme Potenzial im Baustoffrecycling. Die Verpflichtung gegenüber
kommenden Generationen treibt unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter seitdem um. Mit dem Recyclingpark in Ebersbach nahm die „Erfolgsgeschichte Recycling“ bei Feess ihren Lauf.

Mit dem ersten, damals noch großen und schweren Brecher, wurden Beton-, Asphalt und Bauschuttbrocken zerkleinert. Baustoffe aus Beton- und Bauschuttrecycling wurden zur echten Alternative. Mittlerweile gibt es zehn
verschiedene fremdüberwachte und teilweise sogar zertifizierte
Recyclingprodukte.

Besonders stolz sind wir, als Zuschlagslieferant für Recyclingbeton am ersten Pilotprojekt mit 108 Wohnungen in Stuttgart mitzuwirken. In Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium Baden-Württemberg werden dort unter strengen Qualitätsanforderungen unsere neuen Recyclingbaustoffe eingesetzt.





Heinrich Feeß GmbH & Co. KG
73230 Kirchheim/Teck

Telefon: 07021-98598
Telefax: 07021-83123

E-Mail: info@feess.de
Internet: www.feess.de